• Augenlaserbehandlung

    Die Augenlaserbehandlung

    Die Augen eines Menschen sind ebenso unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Das gilt auch für alle damit verbundenen Sehschwächen.
    Heutzutage kann die Fehlsichtigkeit verschiedener Art nicht mehr nur durch Brille oder Kontaktlinsen korrigiert werden, sondern auch mittels Laser und Linsenimplantation.

    Wenn Sie sich für eine Laserkorrektur (Laserbehandlung) Ihrer Kurz-, Weit- oder Stabsichtigkeit entscheiden, sollte Ihr Weg in ein neues Leben ohne Brille deshalb mit einer gründlichen Information beginnen.
    Nach einer eingehenden Voruntersuchung können wir gemeinsam entscheiden, welche Behandlungsmethode für Sie die Richtige ist.

    Vereinbaren Sie einen Termin zur Augenlasersprechstunde.

    Eingesetzte Laser-Technologie

    Premium Excimer-Laser vom Technologieführer

    Als weltweit leistungsstärkstes Augenlaser-System für die Hornhautchirurgie bündelt der SCHWIND AMARIS 1050RS die modernsten verfügbaren Technologien in einem Gerät. Mit seiner Repetitionsrate von 1050 Hz und dem einmaligen 7D Eyetracking bietet er unübertroffene Schnelligkeit und Sicherheit in der Laser-Augenkorrektur. Der schwenkbare Laserarm bietet Arzt und Patient höchsten Komfort.

    Ablauf

    • Intensive Voruntersuchung
    • Vermessung der Hornhaut-Dicke
    • Vermessung der Augapfel-Länge
    • Vermessung der Oberflächenbeschaffenheit der Hornhaut
    • Harte Kontaktlinse 6 Wochen, weiche Linsen 1 Woche vorher nicht mehr tragen!
    • Regelmäßige Nachuntersuchung und Kontrolle

    Ihr Vorteil

    • Ambulante Behandlung
    • Kurze Operationsdauer
    • Absolut schmerzfrei
    • Schonende Vorgehensweise
    • Präzise Ausführung
    • Unblutiger Ablauf
    • Ausführliche Vorgespräche und individuelle Beratung durch den Augenarzt Ihres Vertrauens

    Ist die Augenlaser-Behandlung für mich geeignet?

    Die Voraussetzungen:

    • Stabile Fehlsichtigkeit
    • Gesundheitliche oder psychische Probleme beim Tragen von Brille oder Kontaktlinsen
    • Unzureichende Korrektur des Sehfeldes durch Brille oder Kontaktlinse
    • Kontaktlinsen werden nicht vertragen
    • Berufliche Gründe
    • Leidensdruck

    Die Ausschlußkriterien

    • Alter unter 18 (Augenwachstum ist noch nicht abgeschlossen)
    • Instabile Fehlsichtigkeit
    • Erkrankung der Hornhaut des Auges
    • Netzhautschäden
    • Grauer Star (Katarakt)
    • Grüner Star (Glaukom)
    • Verdünnung der Hornhaut (Keratokonus)
    • Tragen eines Herzschrittmachers
    • Rheumatische Erkrankungen, Diabetes, Wundheilstörungen oder Auto-Immunerkrankungen